Modullehrgang „Elektrotechnik“ für IT-Systemelektroniker/-innen

 

IT-Systemelektroniker-/innen gelten im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und deren technischen Regeln als Elektrofachkraft (EFK) und unterliegen somit den selben Voraussetzungen wie alle anderen Elektrofachkräfte.

 

Auszug aus der technischen Regel für Betriebssicherheit TRBS 1203 der BetrSichV und der DIN VDE 1000-10:
„Eine Elektrofachkraft ist, wer auf Grund seiner Ausbildung, seiner Kenntnisse und Erfahrungen, die ihm übertragenen Elektroarbeiten richtig beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann.“
 
Lehrgangsziele:
Das BZI möchte allen Betrieben, die IT-Systemelektroniker/-in ausbilden, die wichtigen Inhalte der Elektrotechnik, in Theorie und Praxis vermitteln, so dass der Teilnehmer im Anschluss die benötigten Kenntnisse und Fertigkeiten sowie aktuellen Vorschriften und deren technische Regeln beherrscht. Hiermit ergänzen Sie nicht nur Ihre betriebliche Ausbildung, sondern erfüllen auch Ihre Ausbildungspflicht in Bezug auf die Inhalte aus dem Ausbildungsrahmenplan (§ 4 Abs.1, lfd. Nr.7)
 
Unterrichtszeiten:
Das Ausbildungskonzept sieht dabei vor, diese Fertigkeiten und Kenntnisse modular zweimal für je 2 Wochen im 1. Ausbildungsjahr und einmal vier Wochen im 3. Ausbildungsjahr zu vermitteln.


Mo. - Do.: 07.45 - 16.00 Uhr
Fr.: 07.45 - 11.55 Uhr

 

Modul 1a
Inhalte:

  • Bearbeiten und Montieren von Baugruppen                    
  • Bearbeiten von Metallen und Isolierwerkstoffen durch Feilen, Sägen, Bohren, Senken und Gewindeschneiden
  • Verbindungen durch Schrauben, Kleben, Löten herstellen, sowie Montieren von Baugruppen

 

Lehrgangsdauer: 
2 Wochen
 
Modul 1b
Inhalte:

  • Elektrische Schaltungen analysieren, elektrische   Anschlüsse herstellen, elektrische Größen messen
  • Physikalische Grundlagen der Elektrotechnik, Messen der elektrischen Größen U-I-R, Gesetzmäßigkeiten in Stromkreisen erlernen Schaltpläne lesen und erstellen, einfache Installationsschaltungen planen und erstellen

 

Lehrgangsdauer: 
2 Wochen

 
Modul 2
Inhalte:

  • Installieren und Prüfen elektrischer Systeme                  
    Installationstechniken, Licht- und Steckdosenstromkreise installieren, kleine Unterverteilungen aufbauen und installieren
  • Elektrische Gefährdung, Schutzmaßnahmen, Vorschriften und Regeln der Elektrotechnik
  • Prüfen und Inbetriebnehmen elektrischer Anlagen und Geräte, Bewerten und rechtlich sicheres Dokumentieren der Arbeitsergebnisse
     
    Lehrgangsdauer: 
    4 Wochen

 

Weitere Informationen:
Berufsbildungszentrum der Remscheider
Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 18 - 26
42855 Remscheid
Tel.: 02191/9387-26 (Herr Knipper/FB Elektro)
EMail: t.knipper@bzi-rs.de
Tel.: 02191/9387-40 (Herr Mittelstädt/FB IT)
EMail: u.mittelstaedt@bzi-rs.de