Bildungssparen

Fördergeber:
Das Modell der  Weiterbildungsprämie besteht aus zwei Förderbausteinen, die seit dem 01.12.2008 schrittweise in ganz Deutschland eingeführt wurden, um insbesondere Geringverdienende zu mehr beruflicher Weiterbildung zu motivieren. Den Anfang machte der Prämiengutschein, der das zentrale Element der Bildungsprämie bildet. Ab dem 01.04.2009 wurde das Weiterbildungssparen eingeführt.

Kurzbeschreibung:
Hiervon können alle  Arbeitnehmer profitieren, die nach dem Vermögensbildungsgesetz mit Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage ein Sparguthaben angelegt haben. Durch diese Ergänzung des Gesetzes wird die vorzeitige Entnahme eines festgelegten Betrages für Zwecke der beruflichen Weiterbildung erlaubt. Der Anspruch auf die Arbeitsnehmersparzulage bleibt dabei in voller Höhe bestehen.

Antragsweg:
Notwendig ist eine vorhergehende Beratung bei einer zugelassenen Bildungsberatungsstelle, die bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen den Spargutschein ausstellt. Dieser wird dann beim zuständigen Finanzinstitut eingereicht.

Ansprechpartner:
Weitere Informationen erhalten Sie bei den Beratunsgstellen für die Weiterbildunsgprämie (www.bildungspraemie.info) oder beim Bundesministerium für Bildung und Forschung unter der kostenlosen Hotline-Nummer 0800 - 262300 oder über Email an bildungspraemie@bmbf.buergerservice-bund.de