Komplettbearbeitung mit Gegenspindel2018-11-20T09:13:34+00:00

Komplettbearbeitung mit Gegenspindel, angetriebenen Werkzeugen und C-Achse

Ziel:
Die Teilnehmer erlernen in 2 Tagen Werkstücke von der Gegenspindel an einer definierten Position
abzugreifen um danach von der Rückseite mit Hilfe von angetriebenen Werkzeugen und C-Achse
in einem Arbeitsgang weiter- bzw. endzubearbeiten. Hierdurch reduzieren sich die Aufspannungen
und somit die Fehler und die Produktion erfolgt wirtschaftlicher.

Zielgruppe:
Dieser Lehrgang richtet sich an CNC-Programmierer, CNC-Dreher und -Maschinenbediener, die
über Kenntnisse in der CNC-Programmierung verfügen.

Inhalt:

  • Nullpunktverschiebung und Koordinatensystem
  • Arbeitsbewegungen im Koordinatensystem
  • Programmaufbau
  • Rüsten von CNC-Drehmaschinen
  • Programmierübungen:
  • Fräsen auf der Stirnseite
  • Fräsen auf der Mantelfläche
  • Werkstückübergabe von Haupt- zu Gegenspindel
  • Bearbeitung auf der Gegenspindel
  • Programmsimulation
  • Herstellung von Übungswerkstücken

Zurück zur Übersicht


Anmeldung & AGB | Fördermöglichkeiten | Weiterbildungsbroschüre

Ort:
Berufsbildungszentrum der Remscheider
Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 12 – 26
42855 Remscheid

Termin:
Nach individueller Absprache

Dauer:
2 Tage (18 Ustd.)
von 08.00 – 16.15 Uhr

Lehrgangsgebühren:
650,00 €

BZI bei Facebook BZI bei YouTube