Kategorien

QCG-zertifiziert:
Digitale Kompetenz im Job (IHK) – sicher handeln in einer digitalen Arbeitswelt

Ziel:

Die Digitalisierung erfasst nahezu alle Arbeitsfelder in Industrie, Handel und Dienstleistung.
Auch Fachkräfte, deren überwiegende Tätigkeit nicht an Computern stattfindet, profitieren von den digitalen Möglichkeiten. Das verlangt ein gutes Verständnis für digitalisierte Geschäftsprozesse und die Auswirkungen auf das jeweilige Aufgabenfeld.

Die Teilnehmer dieses bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgangs bearbeiten übergreifende Fragestellungen – unabhängig von Branchen und Aufgabenfeldern. Sie entwickeln ihre Kompetenzen für Arbeitsprozesse in einer digitalisierten Arbeitswelt:

  • Wie bewege ich mich sicher in einer vernetzten Arbeitswelt?
  • Wie suche ich gezielt nach Informationen und wie bewerte ich deren Qualität?
  • Wie bereite ich diese Informationen sinnvoll auf und wie mache ich sie für mich und meine Kollegen nutzbar?
  • Wie verwende ich zielsicher die Werkzeuge für die digitale Kommunikation – sowohl im Dialog als auch in Gruppen?
  • Welche digitalen Werkzeuge helfen mir, meine Arbeitsprozesse zu verbessern?
  • Wie gehe ich konkret vor, um Verbesserungen in meinem Arbeitsumfeld zu realisieren?

Auch Themen wie Datenschutz, Urheberrecht und mögliche zukünftige Technologien werden in diesem Lehrgang in den Blick genommen.

Unternehmen stärken mit diesem Lehrgang ihre Wettbewerbsfähigkeit durch Mitarbeiter, die die sich bietenden Möglichkeiten der Digitalisierung kennen und nutzen und so die Handlungsspielräume in einer digitalisierten Arbeitswelt erweitern. Sie binden als attraktiver Arbeitgeber Fachkräfte und sichern Qualitätsstandards durch prozesssichere Mitarbeiter.

 Zielgruppe:
Alle kaufmännischen und gewerblich-technischen Mitarbeiter, die Neugier auf berufliche Nutzungsmöglichkeiten digitaler Tools mitbringen. IT-Grundkenntnisse sind von Vorteil.

Inhalt:
Modul 1: Schützen und Vernetzen – sicher arbeiten in vernetzten und mobilen Umgebungen
Modul 2: Urheber- und Nutzungsrechte kennen, beachten und geltend machen
Modul 3: Suchen und Sichern – digitale Werkzeuge im Arbeitsprozess richtig einsetzen
Modul 4: Kommunizieren und Kooperieren – digitale Werkzeuge für die Zusammenarbeit nutzen
Modul 5: Optimieren und Lernen – Arbeitsprozesse mit digitalen Tools verbessern und „lebenslang lernen“

Anmeldung & AGB | Fördermöglichkeiten | Weiterbildungsbroschüre

Ort:
Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Str. 18 – 26
42855 Remscheid
Termin:
10.11.2020 – 13.02.2021
zweimal wöchentlich
17.30 bis 20.45 Uhr
und samstags 8.00 bis 14.45 Uhr
im Wechsel
Lehrgangsgebühren:
Ergeben sich in Abhängigkeit der
für Ihr Unternehmen möglichen Förderhöhe.
Wir beraten und begleiten Sie
gerneim Förderprozess, um die
für Sie beste Variante zu finden.