Kategorien

SPS-Techniker (ZVEI) mit TIA Portal

Ziel:
Die Teilnehmer erwerben vertieftes Fachwissen, entsprechend dem aktuellen Stand der SPS-Technik.
Sie erlernen das Umsetzen eines komplexen Automatisierungsproblems mittels SPS und den Transfer des Wissens für die Lösung betrieblicher Aufgaben. Es kommen TIA Portal und S7-1500 zum Einsatz.
Nach erfolgreicher Teilnahme an allen Lehrgangsstufen innerhalb der Fachrichtung SPS-Technik erhalten die Teilnehmer das Lehrgangszertifikat.

Inhalt (auszugsweise):

  • Grundsätzlicher Aufbau von Automatisierungsgeräten
  • Problematik der zyklischen Bearbeitung eines SPS-Programms
  • Grundlagen über Programmiergeräte, Schnittstellen und Datenspeicher
  • Dokumentationen, Programmpflege und Programmsicherung
  • Grundlagen der Programmierung nach der Norm EN IEC 1131
  • Grundlagen der Bitverarbeitung und deren Darstellungsarten
  • Absolute und symbolische Programmierung
  • Sicherheitsvorschriften für den Einsatz von SPS-Geräten in Steuerungsabläufen
  • Prozessgeführte Ablaufsteuerungen
  • Zeitgeführte Ablaufsteuerungen
  • Schieberegister
  • Systematische Fehlersuche
  • Hardware einer SPS und deren Konfiguration
  • Schaltschrankenaufbau und Installationskriterien
  • Softwaremöglichkeiten bei der Hardwarekonfiguration
  • Bausteine einer SPS
  • Einsatzmöglichkeiten von Ereignis- und zeitgesteuerten Bausteinen
  • Programmstrukturen, lineare, gegliederte und strukturierte Programmierung
  • Zahlensystem und Datenformate
  • Wortverarbeitungsbefehle
  • Arithmetische Funktionen
  • Programmierung mit Variablen
  • Multiinstanzen
  • Projektierungsgrundlagen
  • Inbetriebnahme und Instandhaltung
  • Analogwertverarbeitung mit einer SPS
  • 2-Punktregelung
  • Profibus-, Profinetvernetzung
Seminar mit QCG-ZERTIFIKAT

Anmeldung & AGB | Fördermöglichkeiten | Weiterbildungsbroschüre

Ort:
Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Str. 18 – 26
42855 Remscheid
Termin:
27.10.2020 – 27.04.2021
170 Unterrichtsstunden
(ca. 7 Monate)
zweimal wöchentlich
17.00 bis 20.15 Uhr
Lehrgangsgebühren:
3.090,00 €