Übergangsbegleitung

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und hast noch nichts Passendes gefunden? Dann komm zu uns ins BZI! Unser Ziel ist es, dass du spätestens im Sommer 2022 eine Ausbildung beginnst!

Wer macht mit?

Du bist eine ausbildungsinteressierte Schülerin oder ein ausbildungsinteressierter Schüler des Abgangsjahrgangs von Haupt-, Sekundar-, Real- oder Gesamtschulen im aktuellen Schuljahr 2021/ 2022, welcher/ welche aufgrund der persönlichen Situation bei der Suche nach einer beruflichen Anschlussperspektive bzw. Ausbildung Unterstützung gebrauchen könnte.

Auch ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler aus Berufskollegs, die sich bereits in Bildungsgängen befinden und an einer Teilnahme interessiert sind, können sich an unsere Ausbildungsexperten wenden. Auch Ihr seid herzlich willkommen!

Was machen wir zusammen?

Durch unsere erfahrenen Ausbildungsexperten und -expertinnen wirst du bei deiner Ausbildungsplatzsuche beraten, begleitet und unterstützt. Wir sind persönlich oder digital für Schülerinnen und Schüler und Eltern problemlos zu erreichen.

In kleinen Gruppen oder individuell werden wir uns mit Dir zusammen ein ausführliches Bild von deiner Persönlichkeit, deinen Interessen und Neigungen, um deine Kompetenzen mit deinem Berufswunsch abzugleichen.

Deine vorhandenen Bewerbungsunterlagen werden wir aktualisieren oder wir erstellen gemeinsam eine neue Bewerbungsmappe. Zeitgleich nehmen wir mit Ausbildungsbetrieben Kontakt auf, welche interessant für Dich sein könnten. Während unserer gemeinsamen Gespräche überprüfst du deine Selbstvermarktungsstrategien und lernst deine Fähigkeiten in einem Vorstellungsgespräch online und in Präsenz gewinnbringend einzusetzen.

Bist Du interessiert?

Dann melde Dich bei uns und wir vereinbaren ein erstes Treffen.

Kontakt:
Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH (BZI)
Wüstenhagener Str. 18 – 26
42855 Remscheid

Ansprechpartnerin:
Şenay Mumcuoğlu Gräbel
Telefon: 02191 9387-257
E-Mail: s.graebel@bzi-rs.de

Beim Projekt „Übergangsbegleitung“ handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Landes-Gewerbebeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) mit einem landesweiten Konsortium von Bildungsträgern, die über eine AZAV-Zertifizierung im Fachbereich „Berufswahl und Berufsausbildung“ verfügen und mit einer Förderung aus den Mitteln des Landes NRW und der Europäischen Union. Das Landes und EU-geförderte Angebot wird in 54 ausgewählten Regionen von Bildungsträgern umgesetzt.

Mehr dazu unter https://www.mags.nrw