Kategorien

Digitale Fertigungsprozesse

Moderne digitalisierte Prozesse sind in der Industrie Schlüsselfaktoren, um weiterhin erfolgreich und zukunftsfähig zu sein.

Digitale Technologien sorgen dafür, dass Unternehmensprozesse besonders schnell, effizient und vernetzt ablaufen und stellen optimale Fertigungs- und Produktionsprozesse sicher. Werden digitale Prozesse richtig eingesetzt, sorgen sie für größtmögliche Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung.

Wichtig ist aber, dass Fertigungsbetriebe eine konkrete Digitalstrategie verfolgen und Detailwissen vorhanden ist, um Software, Verfahren und Maschinen optimal und an Prozessanforderungen ausgerichtet, auswählen zu können.

Ziel:
Die Teilnehmenden gewinnen einen Einblick in morderne digitalisierte Prozessketten in der spanenden Fertigung, von der CAD/CAM Kopplung und Automation, bis hin zur zeichnungslosen Fertigung und digitalen Zwillingen. Es wird ihnen das nötige Wissen vermittelt, um das individuelle Digitalisierungspotenzial im eigenen Betrieb zu erkennen.

In zahlreichen praktischen Übungen lernen die Teilnehmenden die CNC Programmierung kennen. Vorführungen von komplexen CNC Bearbeitungen und die Diskussion verschiedener  Maschinenkonzepte runden das Wissen ab.

So erlangen die Teilnehmenden eigenes Prozesswissen und entwickeln Ideen für Verbesserungsansätze an ihrem Arbeitsplatz. Die Teilnehmenden können anschließend neue Technologien, Prozesse und Maschinen im Unternehmen anforderungsbasiert auswählen.

Zielgruppe:
Alle Interessierten und Entscheider aus der Metallindustrie, die sich einen Überblick über Digitalisierungsstrategien und -technologien verschaffen möchten.

Inhalt:
Digitalisierung der Fertigung und Industrie 4.0

  • Digitale Prozessketten vom Auftrag zum Produkt
  • Digitales Produktionsmanagement
  • Softwaresysteme und deren Integration
  • CAD, CAM, CNC Prozesse und deren Kopplung
  • Moderne spanende Bearbeitungsstrategien und Werkzeuge
  • Auswahl von Maschinenkonzepten und Automatisierungslösungen
  • Einführung in die CNC Programmierung mit praktischen Maschinenübungen und Vorführungen
  • Wirtschsftliche digitalisierte Fertigung, zeichnungslose Fertigung

Anmeldung & AGB | Fördermöglichkeiten | Weiterbildungsbroschüre

Ort:
Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 18 – 26
42855 Remscheid
Termin:
Vollzeit:
21.11.2022 – 24.11.2022
24.04.2023 – 27.04.2023
jeweils 08.00 – 15.00 Uhr
berufsbegleitend:
21.01.2023 + 28.01.2023 (08.00 – 14.15 Uhr) und
31.01.2023 + 02.02./07.02./09.02.2023 (17.00 – 20.15 Uhr)
Lehrgangsgebühren:
1.350,00 €