Feststellungsmaßnahme Metall / Elektro für Migranten
(7 Wochen)-Förderung über AVGS

Qualifizierungsmaßnahme

Inhalte:

Metall:

  • Manuelles Spanen z.B. feilen und sägen
  • Maschinelles Spanen z.B. bohren
  • Messen und prüfen mit Stahlmaßstab, Messschieber
  • Arbeitssicherheit
  • Einblicke in die maschinelle Zerspanung

Elektro:

  • Physikalische Grundlagen z.B. Elektrischer Strom, Spannung und Wiederstand
  • Ohmsches Gesetz
  • Arbeitssicherheit

Berufsbezogener Sprachunterricht

Ziel:
Die Teilnehmer erhalten eine erste Orientierung in der Metallbearbeitung und ausgewählten Elektroarbeiten. Vorerfahrungen und Neigungen der Teilnehmer sollen sichtbar gemacht werden. Des Weiteren wird kontinuierlich an der berufsbezogenen Sprache gearbeitet. Während der gesamten Zeit werden die Resultate der praktisch und theoretisch angefertigten Arbeiten festgehalten. Die Teilnehmer erhalten zum Ende der Maßnahme eine genaues Ergebnis der Eignungsfeststellung bzw. Eignungsanalyse mit einer Empfehlung wie der weitere berufliche Weg weitergehen könnte.

Zielgruppe:
Migranten allgemein, geflüchtete Menschen, Menschen mit Sprach- und Verständnisproblemen.

Informationen:
Berufsbildungszentrum der Remscheider
Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 12 – 26
42855 Remscheid
Telefon: 0 21 91 – 93 87 – 100
Heike Triesch
E-Mail: info@bzi-rs.de


Zurück zur Übersicht


Anmeldung & AGB | Fördermöglichkeiten | Weiterbildungsbroschüre

Dauer:
2 Monate
29.10.2018 – 14.12.2018
27.05.2019 – 12.07.2019

Zugangsvoraussetzung:
Zugangsvoraussetzungen: Grundlagen der Mathematik,
ausreichende Sprachkenntnisse, Motivation, Lernbereitschaft

Mögliche Folgemaßnahmen:
  • BOF (Berufsorientierung für Flüchtlinge) für junge Menschen 07.01.-21.06.2019
  • Grundqualifizierung Industriemechanik für Erwachsene 07.01.-21.06.2019